Bringen Sie die Videoüberwachung mit IP auf die nächste Stufe

IP oder allgemein als Internet Protocol bekannt – Technologie ist heute vielleicht eine heiße Kartoffel in der Sicherheitsbranche. Mit der Leistungsfähigkeit von Internet und Intranet haben IP-basierte Kameras diese Videoüberwachung auf die nächste Stufe gehoben.

Wie jedes neue Gerät oder jede Gelegenheit hat auch diese IP-Technologie eine sehr langsame Implementierung durchlaufen. Und es änderte sich drastisch, als die Technologie ausgereift war. Kurz darauf drehte IP die Kurve und setzte sich im Markt durch.

Die meisten der uns geschätzten IP-basierten Projekte repräsentieren 8-10 Prozent des Videogeschäfts der Unternehmen. Diese Quote war sehr niedrig und fast vernachlässigbar, als diese Kameras auf den Markt kamen, aber kurz nachdem die Technologie Anerkennung gefunden hatte, wurde ein großer Anstieg der Verkaufsquote von IP-Kameras beobachtet. Heute kann garantiert werden, dass die Hälfte der Unternehmen IP-basiert sind.

Die ersten Anwender dieser Technologie waren die eigentlichen Innovatoren, die Unternehmen, die nach der technologisch fortschrittlichsten installierten Ausrüstung suchen. Und nach und nach wurden immer mehr Unternehmen für den Wechsel zu IP bekannt.

Unabhängig vom Unternehmen ist Videoüberwachung für jede Art von Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Es gibt viele Organisationen, die Videoüberwachung einsetzen, um die wertvollen Vermögenswerte und die Sicherheit der Menschen zu verteidigen oder sogar die Risiken im Zusammenhang mit kriminellen Aktivitäten zu minimieren. Früher konnten sich nur größere Unternehmen die IP-Videoüberwachung leisten. Aber jetzt machen die Verbreitung der IP-Netzwerke und die gesunkenen Preise für IP-Videokameras diese wunderbaren Lösungen tatsächlich zu einer sehr attraktiven Option für verschiedene Industriesektoren, einschließlich Bildungseinrichtungen, Einzelhandelsgeschäfte, Regierungen und alle Unternehmen, die eine Sicherheitsüberwachung benötigen . Einer der wichtigsten Trends in der Überwachung ist die zunehmende Umstellung von analog auf IP.

Nun, es ist nicht falsch zu sagen, dass es die exklusiven Funktionen und die Qualität dieser Technologie sind, die den Markt erobert haben. Es gibt also unzählige Gründe, die die Aussage stützen, dass die IP-Technologie die Videoüberwachung auf die nächste Stufe hebt.

Bessere Verteilung der Inhalte

Es ist die neue Funktionalität dieser Technologien, die den Verlustschutz und die Sicherheitsexperten bieten können. Das IP-basierte Video hilft bei der Verbreitung des Inhalts. Damit wird es einfach, das Video von einigen entfernten Standorten an eine zentrale Bedienstation zu senden. Dies passt eigentlich gut zu den großen Konzernen mit weit entfernten Niederlassungen in verschiedenen Ländern oder sogar auf der ganzen Welt.

Empfangen Sie Daten in virtueller Echtzeit

Die mobilen Lösungen können durch das IP-basierte Video verbessert werden. Videoinhalte können an Mobiltelefone, PDAs und Laptops geliefert werden, während die mobilen Mitarbeiter wie umherziehende Wachen die Daten praktisch in Echtzeit abrufen können.

Für die meisten potenziellen Nutzer wird die IP-Technologie jedoch als sehr teuer angesehen. Dies gilt hauptsächlich für Unternehmen mit großen Legacy-Systemen, die auf analogen Kameras basieren, bei denen der Preis für das Ziehen von Cat5-Kabeln mit der einfachen Weiterverwendung der bereits verwendeten analogen BNC-Verkabelungsinfrastruktur verglichen wird. Da die Wirtschaftlichkeit von IP-Installationen weiter ansteigt und neue Fähigkeiten verfügbar oder in IP-Umgebungen sehr nützlich sind, werden sie zum Mainstream.

Flexibler Kameraeinsatz

Bei Kameras sind diese in ihren Einsatzmöglichkeiten eingeschränkt, da sie über ein Kabel direkt mit einem DVR verbunden werden müssen. Wenn Sie jedoch mit dem IP-Netzwerk die größeren Reichweiten oder die Außenabdeckung einbeziehen möchten, kann es unter Verwendung der Ethernet-Verkabelung oder eines drahtlosen Zugangspunkts bereitgestellt werden. Dadurch werden die Bereitstellungsoptionen eskaliert.

Dann ist POE (Power over Ethernet) eine Funktion, die in analogen Videosystemen nicht verfügbar ist. Vereinfachen Sie die Installation der Netzwerk-Video-/Kamera-Encoder, senken Sie die Installations- und Wartungskosten und erhöhen Sie die Zuverlässigkeit von IP-Videoüberwachungssystemen. POE ermöglicht es den IP-Netzwerkgeräten tatsächlich, Strom von einem POE-fähigen Switch oder dem Mid-Span über dasselbe Standardkabel zu empfangen und IP-Daten zu übertragen. Sie brauchen keinen zertifizierten Elektriker zu beauftragen und separate Stromleitungen zu verlegen, was gerade in schwer zugänglichen Bereichen ein großer Vorteil für die Netzwerkkameras ist. Es ist wichtig zu entscheiden, welchen Kameratyp jeder Überwachungsbereich benötigt, da verschiedene Kameras einen unterschiedlichen Strombedarf haben.

Mit IP-Netzwerken wird es einfach, die Überwachungsabdeckung bei Bedarf anzupassen. Unabhängig davon, ob Sie Kameras hinzufügen, entfernen oder verschieben möchten, müssen Sie keine Kamera oder Ausrüstung offline nehmen. Mit dieser Flexibilität können Sie sicher sein, dass die gesamte Aufnahme lückenlos ist.

Die IP-basierten Kameras senden die stetigen Videostreams über das Firmennetzwerk. Dies verwendet die Videoanalyse bei der Überwachung jeder Kamera und überträgt sie nur während einer Alarmsituation. Die Analytik, die sowohl teuer als auch unbeständig war, scheint an beiden Enden sehr klar zu erscheinen.

Die Schulen, Colleges und Universitäten haben sehr viel in die Netzwerkinfrastruktur investiert. Es wird erwartet, dass sich die Verwaltungs-/Unternehmenseinrichtungen mit der höchsten Kameraanzahl dem Schritt in Richtung IP anschließen. Und auch von den großen Unternehmenssystemen, insbesondere in multinationalen Konzernen, wird ein fester Umstieg erwartet. Tatsächlich finden es die Fachleute oder die Schadenverhütungsdirektoren in den großen Geschäften am bequemsten, das Video zwischen verschiedenen Unternehmen und Geschäften zu teilen. Und es wird erwartet, dass viele Transitstandorte wie Bahnhöfe, Flughäfen und Häfen mit großen Außengrenzen schnell auf IP-basierte Systeme umsteigen, einschließlich der aktuellen Generation der Videoanalyse zum Schutz der Menschen.

Sowohl die Gegenwart als auch die Zukunft für die Überwachung und Videoanalyse weitet sich stark aus. Da die größten Städte, Unternehmen und Organisationen die Überwachungsplattformen bereits weiterentwickelt haben, werden sie mit Sicherheit ein Vorbild für die Integration kleiner Organisationen und Unternehmen sein und beim Ausbau des Netzwerks verbundener Unternehmen mit Hilfe von Überwachung und Analyse helfen, um Mitarbeiter, Verbraucher und Studenten zu halten oder kurz gesagt die gesamte Bevölkerung sicher.

Vorteile des IT Infrastructure Management Service

IT-Infrastruktur bezieht sich auf die zusammengesetzte Hardware, Software, Netzwerkressourcen und Dienste, die für die Existenz, den Betrieb und das Management einer Unternehmens-IT-Umgebung erforderlich sind. Es ermöglicht einem Unternehmen, seinen Mitarbeitern, Partnern und/oder Kunden IT-Lösungen und -Services bereitzustellen, und ist normalerweise unternehmensintern und wird in eigenen Einrichtungen bereitgestellt.

Das IT-Infrastrukturmanagement ist eine Sammlung von Plänen, IT-Richtlinien und -Strategien sowie die Gestaltung der IT-Architektur. Verschiedene Prozesse der Installation und Verwaltung von Hardware, Software, Netzwerken und anderen Werkzeugen und Techniken können korrekt verwendet werden, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Darüber hinaus ist die IT-Infrastruktur zu einem wichtigen Bestandteil jeder Branche geworden. IT-Services werden in allen alltäglichen Aktivitäten von Organisationen eingesetzt, wie der Aufbau eines Kundenstamms, die Bereitstellung von Dienstleistungen, die Bereitstellung von Support, anstehende Planung, Wartung, Back- und Middle-Office-Arbeiten, die alle von IT-Infrastrukturdiensten abhängig sind. Jetzt ist die Entwicklung der IT-Infrastruktur komplex geworden und erfordert Fachwissen und Spezialisierungen, um in jeder Organisation damit umzugehen.

Hauptvorteile.

Sie erhalten einfachen Zugriff auf die neueste und aktuelle Technologie

Kleinere Unternehmen verfügen oft nicht über die Ressourcen, um sich über die neuesten Trends bei IT-Services und -Software zu informieren und diese zu übernehmen. Mit Managed IT Services können sie jedoch von der neuesten Technologie führender IT-Unternehmen profitieren und dies kann Wunder für ihr Unternehmen bewirken. Darüber hinaus gewährleistet die Suche nach Managed Support Services eine ständige Überwachung und Verwaltung der Systeme, was zu immer aktuellen Systemen führt.

Sie erleben eine gesteigerte Produktivität mit reduzierten Ausfallzeiten und Ausfällen

Ein weiterer Vorteil der ständigen Überwachung Ihrer IT-Services besteht darin, dass Probleme und Fehler rechtzeitig erkannt und behoben werden, bevor sie zu einem Systemausfall führen. Auch wenn Ihr IT-System in den Händen von Experten ist, können Sie mit den neuesten Sicherheitsfunktionen rechnen, die Bedrohungen und Hacks verhindern. Dies sorgt für eine höhere Produktivität und ermöglicht Ihrem internen Team, sich wie nie zuvor auf seine Arbeit zu konzentrieren.

Sie können eine deutliche Kostensenkung feststellen

Die Zusammenarbeit mit einem führenden Anbieter von IT Managed Services kann Ihnen helfen, Ihre Kosten für IT-Lösungen und -Services deutlich zu senken. Der Grund dafür ist, dass Sie ein Expertenteam haben, das Ihre IT-Systeme und Infrastruktur überwacht. Außerdem helfen sie Ihrer Organisation mit ihrem Fachwissen und ihrer Erfahrung und das zu einem festen Betrag. Darüber hinaus können Sie die von Ihnen benötigten Services auswählen, was Ihnen die Freiheit gibt, die Kosten zu verwalten.

Sie erhalten ein zentralisiertes System für einfache Transparenz und Zugriff auf Daten

Managed Service Provider helfen Ihnen dabei, alle Ihre Netzwerkanwendungen und Server an einem zentralen Ort zusammenzubringen, was eine bessere Zugänglichkeit über verschiedene Abteilungen hinweg bietet und die Verwaltung einfacher und effizienter macht. Durch das zentralisierte System befinden sich auch die gesamten Organisationsdaten an einem Ort, wodurch Enterprise Mobility erfolgreich umgesetzt werden kann.

Sie können sich auf die Sicherheit Ihrer Systeme verlassen

Ein weit verbreiteter Glaube ist, dass Outsourcing Ihre Daten und Systeme externen Bedrohungen und Sicherheitsverletzungen aussetzt. Dies könnte jedoch nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Tatsache ist, dass IT Managed Services in Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen IT-Lösungsunternehmen mit dem richtigen Know-how zu einem Höchstmaß an Sicherheit führen können. Anbieter von Managed Services sind verpflichtet, sich an strenge Datenmanagement- und Sicherheitsvorschriften zu halten, was sie zu den richtigen Personen macht, denen Sie die IT-Services Ihres Unternehmens anvertrauen können.

Die Technologie und der Lebenszyklus von SSD – Was Sie wissen müssen

Da sich der Flash Memory Summit nächste Woche nähert, dachte ich, es wäre ein guter Zeitpunkt, sich mit der Technologie und dem Lebenszyklus der SSD zu befassen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten befinden sich Daten in SSDs nicht auf einer magnetischen Oberfläche, sondern im Inneren von Flash-Speicherchips (NAND-Flash). Eine SSD besteht konstruktionsbedingt aus einem Motherboard, einigen Speicherchips (je nach Größe des Laufwerks in GB) und einem Controller, der die SSD steuert.

Der Speicher von SSDs ist ein nichtflüchtiger Speicher, d. h. er ist in der Lage, Daten auch ohne Strom zu speichern. Wir können uns die in den NAND-Flash-Chips gespeicherten Daten als elektrische Ladung vorstellen, die in jeder Zelle erhalten bleibt. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage: Wie lang ist die Lebensdauer bzw. der Lebenszyklus einer SSD?

Der Verschleiß von Flash-Speichern
Es ist bekannt, dass die Schreibvorgänge die Speicherzellen einer SSD verschleißen und ihre Lebensdauer verringern. Aber werden sich die Erinnerungen alle auf die gleiche Weise abnutzen?

Der in Flash-Chips verwendete Speicher ist nicht gleich, es gibt tatsächlich drei Arten von NAND:

SLC (Single Level Cell) – 1 Bit Daten pro Zelle
MLC (Multi Level Cell) – 2 Bit Daten pro Zelle
TLC (Triple Level Cell) oder 3-Bit MLC – drei Bit Daten pro Zelle
Sie können sehen: Je mehr Ebenen eine Zelle hat, desto mehr Speicherplatz haben Bits in einer Zelle, was zur Produktion von Chips mit höherer Kapazität führt. Dank der technologischen Fortschritte von heute verfügen wir über SSDs, die mehrere GB speichern können und dies zu einem erschwinglichen Preis. Kein Wunder, dass ein aktueller Bericht zeigt, dass der TLC-Speichertyp bis Ende 2015 etwa 50 % der gesamten NAND-Chips ausmachen sollte, mit etwa 15 bis 20 % geringeren Produktionskosten im Vergleich zu MCL-Chips.

Es gibt jedoch einen Nachteil: Das Hinzufügen von mehr Bits zu den Zellen verringert deren Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und Leistung. Es ist ziemlich einfach, den Zustand (wie viel Platz sie hat) einer SLC-Zelle zu bestimmen, da sie entweder leer oder voll ist, während es für MLC- und TLC-Zellen schwieriger ist, dasselbe zu tun, da sie mehrere Zustände haben. Dadurch benötigt eine TLC-Zelle die 4-fache Schreibzeit und die 2,5-fache Lesezeit einer SLC-Zelle. Wenn man über den Lebenszyklus einer SSD spricht, bedeutet das Speichern mehrerer Bits pro Zelle auch, den Verschleiß des NAND-Speichers zu beschleunigen.

Eine Speicherzelle besteht aus einem Floating-Gate-Transistor. Es besteht aus zwei Gates, dem Control Gate und dem Floating Gate, die durch eine Oxidschicht isoliert sind (siehe schematische Darstellung rechts). Jedes Mal, wenn Operationen durchgeführt werden, z. B. das Programmieren und Löschen der Zelle, verschleißt die Oxidschicht, die Elektronen auf dem Floating-Gate einfängt. Folglich kann, wenn die Oxidschicht geschwächt wird, ein Elektronendrain aus dem Floating-Gate auftreten.

Wie lange halten SSDs?
Dies ist die Millionen-Dollar-Frage, natürlich ist es nicht möglich, eine genaue Antwort zu geben, aber… lesen Sie weiter!

Der Trend bei SSDs geht dahin, sich auf die Entwicklung von Produkten zu konzentrieren, die auf 3-Bit MCL (TLC)-Speicher basieren. TLC-Speicher beginnt den Markt für SSD zu dominieren. Im allgemeinen Gebrauch scheint die 2-Bit-MLC-Technologie in Bezug auf Haltbarkeit und Leistung übertrieben zu sein, ganz zu schweigen vom SLC, dessen Notwendigkeit schwindet und fast vollständig verschwindet. Mit anderen Worten, die Hersteller verzichten zugunsten einer Kostensenkung auf einen verlängerten Lebenszyklus, um die Erweiterung des Flash-Speichers und deren Speicherkapazität zu ermöglichen.

Um die Laufzeit einer SSD scheint es jedoch keine Sorgen zu geben. In einem von The TechReport durchgeführten Experiment mit 6 SSDs, um zu verstehen, wie sie Schreibvorgängen standhalten können, haben 2 von 6 Laufwerken Schreibvorgänge für 2 PB Daten verwaltet und alle getesteten SSDs konnten problemlos Hunderte von TB schreiben.

Bei einer Schreibgeschwindigkeit von 2 TB pro Jahr würde die Lebensdauer einer SSD nach den Ergebnissen des Experiments 1000 Jahre betragen (2 PB = 2000 TB / 2 TB Jahr = 1000 Jahre). Selbst mit einer erhöhten Datenmenge, die darauf geschrieben wird, könnten wir unsere SSD über Jahre und Jahre hinweg leise verwenden.

4 Möglichkeiten, ein Facebook-Passwort zu knacken und den Schutz vor Eingriffen zu gewährleisten

Facebook gilt als einer der am stärksten geförderten Social Media- und Networking-Dienste, die von Millionen von Menschen genutzt werden, um zu interagieren, zu vermarkten und sich in ein Gespräch einzulassen. Als Vermittler von Kontakten und Verbindungen von Informationen, informellen Chats, Marketing- und Unternehmensaktivitäten wird es durch einen Benutzernamen und ein Passwort geschützt, um den richtigen Benutzer zu authentifizieren und das System und das Profil vor unethischen Falschdarstellungen und Ansätzen zu schützen.
Manchmal engagieren sich Computerfreaks, auch als Hacker bekannt, unethisch und verwenden die privaten Daten des Benutzers für Vergehen. FACEBOOK wurde von Menschen zum Speichern bestimmter wichtiger Informationen verwendet oder besteht aus vertraulichen Inhalten, die von Hackern unethisch manipuliert werden. Aufgrund mangelhafter Sicherheitslücken wurden solche Profile zur Jagd anderer Personen und die Informationen werden missbraucht. In das Passwort von Facebook einzubrechen ist nicht so schwierig, es sei denn, es wird durch erhöhte Sicherheit geschützt.
4 MÖGLICHKEITEN, DAS PASSWORT VON FACEBOOK ZU knacken
1) KEYLOGGER
Ein externes USB-Kabel wird mit dem Host-Computer verbunden und speichert jede Bewegung der Tastatur auf dem externen Gerät. Das Laufwerk enthält das Programm, es speichert alle Informationen über die Bewegung und die Software leitet die Informationen ab.
2) PHISHING
Obwohl dies die schwierigste Methode ist, um die Informationen abzurufen, wird sie jedoch immer noch häufig von professionellen Hackern verwendet die Informationen können übernommen werden.
3) MANN IM MITTLEREN ANGRIFF
Es wird verwendet, um die Konten zu hacken, die sich in der Nähe des Hackers befinden. Es hängt mit der Verbindung des Benutzers mit einer gefälschten drahtlosen Verbindung zusammen und sobald der Benutzer ausgetrickst wurde, können alle Details abgerufen werden.
4) PASSWORT ZURÜCKSETZEN
Eine der einfachsten Methoden, um Zugang zum Konto einer bekannten Person zu erhalten, ist die Option Passwort zurücksetzen. Der Hacker verwendet eine alternative E-Mail und durch die Beantwortung kleiner Details über den Benutzer kann man auf das Konto zugreifen. Diese Methode kann nur von der Person verwendet werden, die dem Opfer bekannt ist.
SCHUTZ GEWÄHRLEISTEN
1) STARKES PASSWORT: Wählen Sie immer eine Login-ID, die nicht so häufig ist und
von keiner anderen Person leicht abgeleitet werden kann . Verwenden Sie Zeichen, Zahlen und eine Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben.
2) KEINE VERBINDUNG ZU UNVERSCHLÜSSELTEN NETZWERKEN:
Solche unverschlüsselten Netzwerke können ein vom Hacker geplantes Netz sein, um in das System einzudringen. Daher ist der Schutz des Kontos vor solchen Netzwerken erforderlich.
3) VPN-DIENST: Der VPN-Dienst hilft beim Schutz des Kontos, indem er es vor verschiedenen erstellten Cookies schützt. Er hilft dabei, das Konto vor Cookies zu schützen, die von Dritten erstellt wurden.
4) PROFESSIONELLE HILFE: Der Schutz der persönlichen Daten ist äußerst wichtig, um Misshandlungen vorzubeugen. Professionelle Hilfe zu bekommen ist das Gebot der Stunde. Es gibt verschiedene Institutionen, die Ihnen helfen, Anleitungen zu geben und die ordnungsgemäße Sicherheit Ihres Systems und Kontos vor unbefugtem Zugriff zu gewährleisten.
https://www.kratikal.com/ist einer der führenden Anbieter von Cybersicherheit, der eine vollständige Suite manueller und automatisierter Dienste anbietet. Sie bieten kohärente und effiziente Dienstleistungen zur Risikobewertung und Prävention.
5) KONTO ABMELDEN: Sobald Sie mit Ihrem Konto fertig sind, melden Sie es immer ab. Dies verhindert, dass das Konto Feuerschafe hat.
6) LOG-IN-GENEHMIGUNGEN: Diese Methode kann sehr bei der Abschirmung des Kontos helfen. Es ist äußerst nützlich, da der Benutzer das Update erhält, wenn das Konto angemeldet ist einen solchen Zugriff und eine Aktion ausgeführt werden kann.

CYBER PROTECTION ist extrem wichtig in der Welt der Technoriesen, in der alles online durchgeführt wird. Die unethische Verbreitung von Informationen kann dem Benutzer viele Probleme bereiten. Professionelle Hilfe kann einen langen Weg weisen, um solche Eingriffe zu verhindern.
Um mehr über Cybersicherheit und Prävention zu erfahren, klicken Sie hier.

7 Möglichkeiten, wie Technologie das Kundenerlebnis verbessern kann

Ein erstklassiges Kundenerlebnis ist ein Schlüssel zum Geschäftserfolg. Es ist das Ziel jedes Unternehmens, aber im heutigen Umfeld ist es aufgrund der Auswirkungen der anhaltenden Pandemie viel schwieriger geworden.

Da die Mitarbeiter und Verbraucher immer virtueller werden, wenden sich potenzielle Kunden zunehmend Software und Online-Diensten zu, um ihre Anforderungen zu erfüllen, und Unternehmen müssen die geeignete Technologie finden und nutzen, um sie zu bedienen.

Es beginnt mit dem Aufbau einer soliden Grundlage für Geschäftstechnologie. Man baute auf den „sieben Säulen des Kundenerlebnisses“ auf. Diese sieben Säulen können als Vorbild für diejenigen Führungskräfte dienen, die sich mit dieser sich schnell verändernden digitalen Transformation auseinandersetzen. Diese schließen ein…

. Kontinuität. Unternehmen müssen mit den Schlägen mithalten und einen kontinuierlichen Betrieb aufrechterhalten, wenn sich die Umstände schnell ändern. Wenn die Technologie bei der Umstellung der Mitarbeiter auf Remote-Arbeit versagt hat, ist es an der Zeit, einen sicheren Remote-Zugriff zu implementieren und Ihr Team mit den entsprechenden Geräten und Software auszustatten.

2. Kommunikation. Moderne Kunden erwarten, dass Sie einfach und bequem mit Ihnen in Kontakt treten können. Wenn sie sich melden, wollen sie sicher sein, dass sie gehört werden. Durch die Minimierung der Wartezeit für Antworten und Lösungen fühlen sich die Menschen gut aufgehoben, insbesondere wenn Systeme vorhanden sind, die sie unterwegs auf dem Laufenden halten.

Dies kann eine effektive Reaktion per E-Mail, Telefon und Online-Kommunikationskanälen umfassen. Nutzung von Cloud-Tools zur effizienten Verwendung mit Dokumenten, Formularen und Vorlagen und Implementierung von VoIP-Telefonsystemen, um Anrufe weiterzuleiten, Kommunikation zu überwachen, Anrufe aufzuzeichnen und mehr.

Eine gute Kundenkommunikation kann erleichtert werden, indem den Mitarbeitern genaue und aktuelle Kunden- und Geschäftsdaten zur Verfügung gestellt werden. Es hilft bei der klaren und effektiven Kommunikation während des gesamten Kundenerlebnisses.

3. Software. Je nach Art Ihres Unternehmens können Ihre Softwareanforderungen viel tiefer gehen als die Kommunikation. Ihr IT-Team oder ein ausgelagerter Managed Service Provider (MSP) erhält Zugriff auf die richtigen Tools und erweiterten Integrationen, die alles zusammenbringen. Sie können helfen, die Software anzupassen, um sie für Ihre spezifischen Geschäftsanforderungen zu konfigurieren.

4. Sicherheit. Einige Verbraucher sind immer noch nervös, ihre Kundenerfahrungen in den digitalen Bereich zu verlagern. Sie sind klug, in Bezug auf die Sicherheit vorsichtig zu sein. Die Cybersicherheit sollte bei Bedarf auf höchstem Niveau verbessert werden, um Vertrauen aufzubauen und allen die Sicherheit zu geben, dass ihre Kundendaten sicher sind.

5. Ausbildung. Mitarbeiter sollten sich mit den Technologiesystemen, auf die sie sich bei ihrer Arbeit verlassen, sicher und wohl fühlen. Kunden werden unruhig, wenn die Mitarbeiter Probleme haben und frustriert sind. Bessere Tools, rollenbasierte Konfigurationen und effektive Schulungen helfen, Kopfschmerzen zu vermeiden.

6. Datenschutz. Der Schutz von Daten steht bei jedem Kundenserviceplan im Mittelpunkt. Dies ist jedoch nur ein Teil dessen, was ein IT-Team oder ein ausgelagerter MSP leisten kann. Bessere IT produziert in erster Linie auch bessere Daten, die es Ihnen ermöglichen, Geschäftsprozesse zu verfeinern und das Kundenerlebnis zu verbessern.

7. IT-Wiederherstellungslösungen. Erinnern Sie sich an die Zeit, als Ihr Unternehmen für eine Minute ausfiel, aber gleich wieder online war? Wahrscheinlich nicht, denn es gibt nichts zu merken. Ausfallzeiten, die Stunden oder Tage dauern, sind jedoch viel unvergesslicher und können sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden zu Problemen führen.

Gartner , das international bekannte Forschungsunternehmen, hat geschätzt, dass Ausfallzeiten Unternehmen durchschnittlich 5.600 US-Dollar pro Minute (über 300.000 US-Dollar pro Stunde) kosten. Das war 2014 noch der Fall. Jetzt ist es noch wichtiger, Probleme anzugehen und schnell wieder auf die Beine zu kommen. Jede Minute zählt, also stellen Sie sicher, dass Ihr IT-Personal oder Ihr Support-Team über eine gute Backup-Strategie und einen Disaster-Recovery-Plan verfügt.

Unternehmen, die eine Kundenservice-Plattform aufbauen, die auf diesen sieben Säulen basiert, werden nicht nur ihre Kunden begeistern, sondern auch mehr Geschäfte machen.

5 Möglichkeiten, die Akkulaufzeit Ihres Android-Smartphones zu verlängern

Smartphone-Akkus halten nicht ewig, und einige Geräte haben eine fast peinliche Bildschirm-Einschaltzeit. Diese großen, üppigen AMOLED- und LCD-Bildschirme und anstrengenden Apps belasten Ihren Akku offensichtlich, aber es gibt viele Dinge, die Sie hinter den Kulissen tun können, um Ihr Android länger zu halten. Sehen wir uns an, wie Sie den Akku Ihres Smartphones erhöhen können.
So funktionieren Android-Akkus
Zunächst einige Hintergründe: Die meisten Smartphones verfügen entweder über einen Lithium-Ionen-Akku oder einen Lithium-Polymer-Akku. Beide sind jedoch tatsächlich Lithium-Ionen und haben als solche kein “Gedächtnis”, was bedeutet, dass Sie sie von jedem Niveau aus aufladen können – Sie müssen sie vor dem Aufladen nicht vollständig entladen – und Sie haben keine um sie zu 100 Prozent aufzuladen.
Tatsächlich leiden diese Arten von Batterien unter Niederspannungsproblemen, daher ist es tatsächlich besser, sie teilweise aufzuladen (z. B. von 20 Prozent auf 90 Prozent) als sie vollständig aufzuladen und vollständig zu entladen. Die Batteriepflege ist jedoch immer offen für Diskussionen, daher wird es für jeden akzeptierten Tipp jemanden geben, der sagt, dass es keinen Unterschied macht. Finden Sie einfach diejenigen, die für Sie geeignet sind, und Sie können den Akku Ihres Android-Geräts erhöhen.
Zu unserem Ärger haben die meisten Geräte, die heutzutage auf den Markt kommen, keine austauschbaren Batterien. Das sieht so aus, als würde sich das so schnell nicht ändern. Und obwohl die meisten von ihnen fast 3.000 mAh haben, müssen sie noch optimiert werden, insbesondere für anspruchsvolle neue Spiele. Nutzen Sie einige der folgenden Tipps und holen Sie das Beste aus Ihrem Smartphone heraus.
1. Schwarze Tapete kann den Akku erhöhen
Wenn Ihr Telefon über einen AMOLED-Bildschirm verfügt (wie die meisten Samsung-Geräte), verwenden Sie einen dunklen Hintergrund. Schwarze Tapeten können die Akkulaufzeit verlängern, da AMOLED-Bildschirme nur die farbigen Pixel beleuchten. Schwarze Pixel sind nicht beleuchtet. Je schwärzere Pixel Sie haben, oder je dunkler Pixel, desto weniger Strom wird benötigt, um sie aufzuleuchten.
Um ein komplett schwarzes Hintergrundbild herunterzuladen, tippen Sie auf den Link hier.
• Speichern Sie nun das Bild und gehen Sie in Ihre Einstellungen.
• Tippen Sie dort auf Hintergrundbild, klicken Sie auf Hintergrundbild auswählen und scrollen Sie nach unten zu Galerie.
• Sie sollten das gerade gespeicherte schwarze Hintergrundbild finden können.
• Drücken Sie auf Hintergrundbild und Sperrbildschirm.
2. Schlafmodus
Der Doze-Modus gibt es seit Android Marshmallow, wurde aber mit neueren Android-Versionen verbessert. Bisher funktionierte Doze nur, wenn das Smartphone eine Weile still stand. Aber jetzt funktioniert es auch, wenn es bewegt wird (zum Beispiel in Ihrer Tasche oder Tasche, wenn Sie unterwegs sind). Der Bildschirm muss nur ausgeschaltet sein, um zu arbeiten.
Der Doze-Modus schaltet im Wesentlichen nur Dinge aus, die Sie nicht verwenden, je nachdem, wie lange es her ist, dass Sie Ihr Telefon berührt haben. Die Netzwerkverbindung wird getrennt und die Synchronisierung erfolgt nur in bestimmten Intervallen. Wenn Sie noch länger von Ihrem Telefon getrennt sind, werden weitere Dinge wie GPS, WLAN-Scannen und alle Synchronisierungen gestoppt.
3. Deaktivieren Sie Google Assistant
Verhindern Sie, dass Ihr Telefon ständig zuhört. Google Assistant ist eine fantastische und oft sehr funktionale Funktion. Das Problem ist, dass es Ihren Akku zerstören kann. Vor allem, wenn Sie es nicht oder nur gelegentlich verwenden.
Gehen Sie in Ihrem Einstellungsmenü zu Google>Suche und tippen Sie auf Google Assistant>Einstellungen-Überschrift. Wählen Sie auf der nächsten Seite Ihr Gerät aus und schalten Sie Google Assistant aus, um die Akkulaufzeit zu verlängern.
4. Lassen Sie Ihre Apps nicht hinter der Zeit zurückbleiben
Halten Sie Ihre Apps auf dem neuesten Stand. Es gibt einen Grund, warum Entwickler Apps ständig aktualisieren, und meistens dient dies der Speicher- oder Akkuoptimierung. Wenn Sie Ihre Apps auf dem neuesten Stand halten, haben Sie auch die besten verfügbaren Optimierungen. Löschen Sie auch alte Apps, die Sie nicht mehr verwenden, da diese möglicherweise Hintergrundprozesse ausführen, die RAM und Akkulaufzeit verbrauchen.
Sobald Sie sichergestellt haben, dass Ihre Apps auf dem neuesten Stand sind, können Sie sie einzeln durchgehen und prüfen, ob sie für die Akkulaufzeit optimiert sind. Dies ist recht schnell möglich. Gehen Sie einfach in Ihre Einstellungen und tippen Sie auf Akku. Klicken Sie von dort aus auf die Menüschaltfläche (drei Punkte oben rechts auf Ihrem Bildschirm) und gehen Sie zu Batterieoptimierung. Von dort aus können Sie sehen, welche Apps optimiert sind und diese ändern. Sie können nur die nicht unbedingt erforderlichen System-Apps ändern. Sehen Sie sich das Video unten an, um zu sehen, wie dies geschieht.
5. Verwenden Sie Greenify
Im Gegensatz zu vielen Android-Apps, die behaupten, die Leistung zu optimieren und die Akkulaufzeit zu verlängern, funktioniert Greenify tatsächlich. Greenify ermöglicht es Ihnen, andere Apps in den Ruhezustand zu versetzen, wenn sie nicht verwendet werden, um zu verhindern, dass sie im Hintergrund ausgeführt werden.
Dies setzt Systemressourcen frei und erhöht die Akkuleistung, erfordert jedoch ein wenig Überlegung. Damit Greenify effektiv ist, können Sie nicht einfach jede installierte App in den Ruhezustand versetzen. Aber da es viele Android-Apps gibt, die Aktionen ausführen, die Sie nicht kennen oder unbedingt wollen, ist dies ein nützliches Tool.

Die Auswirkungen künstlicher Intelligenz

Während KI softwarebasiert ist, wird sie hauptsächlich zur Steuerung der Robotik verwendet. Ein einfaches Beispiel dafür, das derzeit verwendet wird, wäre ein Roomba. Der kleine Staubsauger bewegt sich vorwärts, bis er gegen eine Wand stößt, die ihm sagt, dass er sich drehen und in eine andere Richtung gehen soll, bis der Raum sauber ist oder der Akku leer ist, um zur Dockingstation zurückzukehren. Ein komplexeres Beispiel hierfür wäre ein vollwertiger humanoider Roboter. Stellen Sie sich vor, Sie sind zwanzig Jahre in der Zukunft und betreten ein Pflegeheim. Sie werden höchstwahrscheinlich viele Roboter sehen, die KI verwenden, um sich um die Patienten zu kümmern. Ihre KI wäre in der Lage, sich um die Patienten und ihre Bedürfnisse zu kümmern, indem sie lernt und sich an die Bedürfnisse der Patienten um sie herum anpasst. Egal, ob es darum geht, die Bedürfnisse eines Patienten zu verfolgen, z. B. seine Gesundheit zu erhalten oder ihm zu helfen, sich fortzubewegen.

Eine weitere erstaunliche Anwendung für KI sind Operationen. Roboter sind die Zukunft der Chirurgie; Sie sind viel präziser als die herkömmliche Operation. Nehmen Sie die DaVinci-Maschine im Krankenhaus der University of Pennsylvania, die Roboter verwendet, um Chirurgen bei Operationen zu unterstützen. Seine Präzision und Genauigkeit verkürzt die Genesungszeit und hat vielen Menschen bei sehr komplexen Operationen geholfen. Stellen Sie sich nun vor, den Arzt auszuschalten und durch eine KI zu ersetzen, die in der Lage ist, sich an die Situation anzupassen, lebensverändernde Entscheidungen in Millisekunden zu treffen und mehr Wissen hat als die meisten Ärzte, da sie über eine vollständige Datenbank mit medizinischen Informationen verfügen, die sie abrufen können alles so schnell wie nötig.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass KI die Zukunft der Technologie ist und viele Aspekte unseres Lebens revolutionieren wird Von der Art und Weise, wie wir fahren, bis hin zur Art und Weise, wie wir in unserem Alter funktionieren. Die kombinierte Kraft von Wissen und maschinellem Lernen kann zu endlosen Möglichkeiten und Nutzungsmöglichkeiten führen.

6 häufige Fehler, die Computerbenutzer vermeiden müssen

Wenn Sie schon seit längerer Zeit ein Computersystem haben, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie mindestens eine Begegnung hatten, bei der Ihr System nicht gestartet wurde oder Ihre Festplatte abgestürzt ist. In solchen Fällen können wir praktisch alles verlieren, was wir jemals auf unseren Computersystemen gespeichert haben, insbesondere wenn wir keine Sicherungsmaßnahmen getroffen haben.

Solche Situationen sind nicht die Art von Dingen, an die der durchschnittliche Benutzer denkt. Da die meisten sich der Arten von Katastrophen, die eintreten können, nicht bewusst sind, bis sie eintreten. Nur die erfahreneren Benutzer sind davon fern und treffen daher die notwendigen Vorkehrungen, um sich vor solchen Ereignissen zu schützen, wenn sie passieren.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Sie sich über die verschiedenen Maßnahmen informieren, die Sie zum Schutz Ihres Systems ergreifen können.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der größten Fehler, die Ihr durchschnittlicher Computerbenutzer machen wird. Viele davon können für Sie sofort offensichtlich sein oder auch nicht. Wenn Sie diese Dinge kennen, sind Sie also in der bestmöglichen Position, falls etwas Unerwartetes auf Ihrem System auftritt.

1. Verwenden Sie den Ransomware-Schutz

Ein Fehler, den viele Computerbenutzer machen, besteht darin, keinen Ransomware-Schutz auf ihrem System zu haben.

Ransomware ist im Grunde eine Art bösartige Datei, die, sobald sie in Ihr System gelangt, sensible Informationen auf Ihrem Computer hinter einer Verschlüsselung findet und blockiert. Um auf diese Informationen zuzugreifen, müssen Sie also den Virenersteller bezahlen, daher das Lösegeld in Ransomware.

Dies ist ohne Zweifel eine der schlimmsten Situationen, die auf Ihrem System auftreten können, aber es ist vermeidbar, wenn Sie wissen, wie. Das effektivste, was Sie tun können, ist die Verwendung einer Antivirensoftware, die verhindert, dass Ransomware-Viren auf Ihr System gelangen. Es gibt eine Reihe von Tools, die Sie verwenden können, die Anti-Ransomware-Tools einiger Spezialisten, die Sie sich ansehen können, und auch eine integrierte Windows-Funktion namens Controlled Folder Access.

Diese integrierte Windows-Funktion ist sehr gut darin, Ihr System zu schützen, und funktioniert hervorragend in Verbindung mit Microsoft Defender. Es ist ratsam, beides zu verwenden, mindestens jedoch den kontrollierten Ordnerzugriff, um Ihre sensibelsten Daten vor Hackern und bösartigen Dateien zu schützen.

2. Net Neustart Ihres Systems

Jedes Mal, wenn Ihr System zu funktionieren scheint, beginnen die Dinge möglicherweise sehr langsam zu laufen, und es gibt keinen erklärbaren Grund dafür, das erste, was Sie versuchen sollten, ist ein einfacher Systemneustart. Das Neustarten Ihres Systems ist eine der effektivsten Methoden zur Behebung einer Vielzahl von Problemen, die auf Ihrem System auftreten. Einige der Dinge, die Sie auf Ihrem System mit einem einfachen Neustart reparieren können, sind:

  • Programme laufen langsamer als üblich.
  • Anwendungen verbrauchen viel Speicher.
  • Probleme mit der Internetverbindung.
  • Bluescreen von Todesfehlern.

3. Ihren Computer nicht sichernDer Ausfall von Festplatten ist eines der katastrophalsten Dinge, die auf Ihrem System auftreten können und nur noch schlimmer werden, wenn Sie keinen Backup-Plan haben. Um Ihre Daten zu schützen, müssen Sie nur entweder Cloud-Speicher nutzen oder eine andere Festplatte kaufen, egal ob intern oder extern. Alternativ können Sie ein Flash-Laufwerk verwenden, wenn Sie nur kleinere Dokumente sichern möchten.

Wenn Sie Ihr Backup-System eingerichtet haben, sollte es in Ihrem Auftrag regelmäßige Backups durchführen, sofern es über genügend Speicherplatz verfügt.

Wenn Sie etwas wie ein Flash-Laufwerk oder eine externe Festplatte verwenden, müssen Sie sie zum richtigen Zeitpunkt manuell anschließen, damit das Backup durchgeführt werden kann. Dies kann einmal pro Woche oder einmal im Monat sein, idealerweise möchten Sie so viele Backups wie möglich haben, aber Sie möchten es nicht übertreiben.

Natürlich steht dem Ausfall des Flash-Laufwerks oder der externen Festplatte nichts im Wege. Mit Cloud-Speicher wird dies jedoch minimiert. Sie können die Cloud verwenden, um buchstäblich alles zu sichern, und sie funktioniert erheblich schneller als andere Backup-Methoden. Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr Tablet oder Ihr Telefon zu sichern, ist Cloud-Speicher etwas, in das Sie möglicherweise investieren möchten.

Achten Sie nur darauf, was gesichert wird, und wissen Sie, wie Sie diese Daten wiederherstellen können, falls Sie sie benötigen.

4. Dein Betriebssystem nicht auf dem neuesten Stand halten

Entwickler veröffentlichen ständig neue Updates für ihre Software, und das aus gutem Grund. Diese Gründe können das Beheben von Fehlern, das Hinzufügen neuer Funktionen, das Patchen bekannter Sicherheitsschwachstellen und die Erhöhung der Sicherheit des eigenen Systems umfassen. Wenn Sie es versäumen, Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand zu halten, lassen Sie Ihr System im Wesentlichen ausgenutzt. Eines der besten Dinge, die Sie für Ihr Computersystem tun können, besteht darin, Windows Updates auf automatisch einzustellen.

5. Ständige Verwendung von Festplattendefragmentierern

Wenn Sie eines der neuesten Windows-Betriebssysteme verwenden, müssen Sie nicht daran denken, Ihre Festplatte zu defragmentieren, da Ihr Betriebssystem so konfiguriert ist, dass dies automatisch erfolgt. Sie sollten dies nur dann manuell in Betracht ziehen, wenn Ihre Festplatte ungewöhnlich fragmentiert ist. Und dies sollte nur auf Standard-HDDs erfolgen. Ihre späteren SSD-Laufwerke müssen weder defragmentiert werden, noch profitieren sie in irgendeiner Weise von dem Vorgang, da die Daten auf ihnen sehr unterschiedlich gespeichert werden.

6. Verwenden des Netzschalters zum Ausschalten des Systems

Wenn Sie einfach den Netzschalter drücken, wird der Shutdown-Prozess durchlaufen. Wenn Sie jedoch den Netzschalter gedrückt halten, wird ein sogenanntes Hard-Shutdown durchgeführt. Dadurch wird Ihr Computer abrupt heruntergefahren und alle Dateien und Programme werden dabei geschlossen. Dies ist keine empfohlene Methode zum Herunterfahren Ihres Systems, da dies zu Datenbeschädigung, Datenverlust und sogar Hardwarefehlern führen kann.

Möglicherweise finden Sie im Netz bestimmte Diskussionen, die besagen, dass es nicht falsch ist, Ihr System auf diese Weise herunterzufahren. Aber die Realität ist, dass sie sehr falsch liegen. Sie sollten eine harte Abschaltung nur im Notfall verwenden.

Wiederherstellen von Dateien von einer beschädigten Festplatte

Die Datenwiederherstellung wird verwendet, um verlorene, unzugängliche, beschädigte, beschädigte und formatierte Daten von HDDs oder SSDs wiederherzustellen. Der Verlust digitaler Daten verursacht viel Stress bei den Menschen. Sie könnten die Dateien versehentlich dauerhaft oder aus dem Papierkorb löschen. Diese gelöschten, verlorenen oder beschädigten Dateien können jedoch wiederhergestellt werden. Sie können problemlos alles wie Videos, Fotos, Dokumente, Audiodateien usw. wiederherstellen, die aufgrund eines Festplattenfehlers verloren gegangen sind.

Wie Daten verloren gehen und was getan werden kann:

In verschiedenen Situationen können Daten verloren gehen oder Ihr Laufwerk kann abstürzen. Normalerweise können physische Schäden das Laufwerk beschädigen. Aber manchmal kann das Laufwerk auch aufgrund eines logischen Fehlers abstürzen. Physische Schäden an den Festplatten verursachen mehr Schaden und es ist schwierig, die verlorenen Daten wiederherzustellen. Dabei sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden. Wenn Daten ohne physische Beschädigung verloren gehen, kann jede Datenwiederherstellungssoftware helfen, die Daten wiederherzustellen. Professioneller Service ist jedoch immer besser als Selbsthilfe, um Chaos zu vermeiden. Der logische Datenverlust wird normalerweise verursacht, wenn die Dateien versehentlich formatiert oder gelöscht wurden. Dadurch geht der Verweis auf die Dateien verloren. Aber die Dateien existieren auf der Festplatte.

Der grundlegende Fehler, den Menschen machen, ist, dass sie versuchen, den Papierkorb zu leeren und zu leeren. Dadurch werden die Referenzen der Dateien auf der Festplatte gelöscht. Wenn es nicht überschrieben wird, kann es leicht wiederhergestellt werden.

Formatierungs- und Neuformatierungsoptionen in der Datenwiederherstellung:

Manchmal leeren Sie unbeabsichtigt Ihre Festplatte und stellen fest, dass wichtige Dokumente und Dateien verloren gegangen sind. Diese Situation kann auftreten, wenn das Laufwerk abgestürzt ist und das Computersystem vorschlägt, es zu formatieren und alle Dateien verloren gehen. Dies geschieht normalerweise absichtlich, und einige verfügbare Software zur Wiederherstellung kann helfen, die verlorenen Daten wiederherzustellen. Unbegrenzte Arten von Daten können abgerufen werden.

So vermeiden Sie Datenverlust von einer Festplatte:

Um Datenverlust von einer Festplatte zu vermeiden, befolgen Sie die folgenden Tipps:

ein???? Wenn Sie Geräusche wie Knirschen und Klicken bemerken, beenden Sie die Gerätenutzung sofort. Erstellen Sie ein Backup, um weitere Probleme zu vermeiden.

ein???? Verwenden Sie zuverlässige Antivirensoftware. Es schützt das System vor Malware und Viren. Viren- und Malware-Angriffe können zum Verlust von Dateien führen.“

ein???? Von Zeit zu Zeit sollten Datensicherungen gemacht werden, um die Informationen zu schützen. Es ist praktisch, wenn Daten verloren gehen.

ein???? Das Speichergerät sollte immer von direkter Sonneneinstrahlung oder feuchter Umgebung ferngehalten werden.

Stellen Sie die Daten auf der Festplatte mit dem Datenwiederherstellungsdienst wieder her:

Wenn die Festplatte stark beschädigt ist und Sie sie nicht wiederherstellen können. Dann kann eine professionelle Hilfe die HDD-Datenwiederherstellung lösen . Das technische Know-how kann die beschädigten Dateien wiederherstellen und Daten können leicht wiederhergestellt werden, egal wie stark die Festplatte beschädigt wurde.

Article Source: http://EzineArticles.com/10433725

Upgrade von Windows 7 auf Windows 10: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wenn Sie für Ihr Zuhause oder Ihr Unternehmen ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchführen möchten, sind Sie möglicherweise etwas überfordert. Keine Bange. Wir sind hier um zu helfen. Sie können die Upgrade-Aufgabe mit dem Media Creation Tool ausführen, das für Windows 7 und jedes Gerät mit Windows 8.1 verfügbar ist. Sie müssen diese herunterladen, bevor Sie mit dem Upgrade-Vorgang beginnen können. Hinweis: Microsoft stellt den Support von Windows 7 am 14. Januar 2020 ein.

Für ein erfolgreiches Upgrade auf Windows 10 müssen Sie die neueste Version Ihres aktuellen Betriebssystems ausführen: Windows 7 Service Pack 1. Außerdem benötigen Sie einen gültigen Windows 10-Produktschlüssel. Ohne wird es nicht funktionieren. Bevor Sie etwas unternehmen, stellen Sie sicher, dass Sie eine vollständige Sicherung Ihres Systems durchgeführt haben, falls bei der Umstellung etwas schief geht. Monmouth Computer kann Ihnen dabei helfen, wenn Sie nicht wissen, wie Sie vorgehen sollen.

Schritte

Zunächst einmal ist es ratsam, jegliche Software auf Ihrem Computer zu deinstallieren, wie z. B. Antiviren-, Sicherheitssoftware und alte Programme von Drittanbietern. Trennen Sie außerdem alle an Ihren Computer angeschlossene Hardware, einschließlich Telefone, Drucker, Kameras, externe Festplatten und andere USB-Peripheriegeräte. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Upgrade von Windows 7 auf Windows 10.

 

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Tool jetzt herunterladen
  • Speichern Sie das Installationsprogramm auf Ihrem Gerät.
  • Doppelklicken Sie auf MediaCreationTool.exe . Dadurch wird der Setup-Assistent von Windows 10 gestartet.
  • Klicken Sie auf Akzeptieren, um die Lizenzvereinbarung zu akzeptieren .
  • Wählen Sie die Option Diesen PC jetzt aktualisieren aus. Dadurch werden die Dateien heruntergeladen und das Upgrade gestartet.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter .
  • Geben Sie einen gültigen Windows 10-Produktschlüssel für die Edition ein, die Sie aktualisieren möchten.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter .
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Akzeptieren . Dadurch wird sichergestellt, dass Sie der Lizenzvereinbarung erneut zustimmen.
  • Wählen Sie die Option Persönliche Dateien und Apps behalten .
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Installieren .

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, führen Sie die Out-of-Box-Experience (OOBE) durch, um die Einrichtung von Windows 10 abzuschließen. Dies ist ziemlich einfach. Sobald Sie dies getan haben, sehen Sie Ihren vertrauten Desktop und alle neuen Funktionen von Windows 10.